ZERT ist ein Network of Excellence. ZERT versteht sich als ein kollegialer Zusammenschluss von hochqualifizierten, zertifizierten Sachverständigen – Kompetenzpool –, der für die jeweilige Aufgabe, die richtige Lösung bieten kann. Dabei gehen nachhaltige vor kurzfristigen Lösungen.

Mitgliedschaft

ZERT-Sachverständige und solche, die es werden wollen, haben Appetit auf Kompetenz, Transparenz und Exzellenz.

Ob sie vom Austausch im Netzwerk unter Fachkollegen und Sachverständigen aus verwandten Bereichen profitieren wollen, ob sie selbst einen qualifizierten Sachverständigen für eine konkrete Aufgabe suchen, z.B. im Rahmen eines komplexen, fachgebietsübergreifenden Gutachtens, ZERT-Sachverständigen steht eine vielfältige Palette von Austausch- und Weiterbildungsmöglichkeiten offen: informell im Netzwerk unter Kollegen, bei theoretischen Schulungen und bei Praxistagen von ZERT. Bei solchen können sie nicht nur Kollegen, sondern auch die interessierten Öffentlichkeit treffen. Mitglieder haben naturgemäß auch Vorteile bei ZERT-Partnern im Bereich der Sachverständigenausrüstung und -fortbildung.

Sachverständiger werden ist nicht schwer; Sachverständiger sein dagegen sehr. Sich sachverständig nennen können alle. Nur wer seine Kompetenzen hegt, pflegt und ausbaut, verdient aber den Titel eines Sachverständigen. Und nur wer bereit ist, sich dem kollegialen Prüfblick zu stellen, ist ZERT-Sachverständiger.

Jedes ZERT-Mitglied verpflichtet sich zu einem normativ definierten Niveau seiner persönlichen Kompetenzen und Fertigkeiten, und ZERT duldet keine Lippenbekenntnisse. Deshalb ist ZERT identisch mit geprüfter Qualität. Jederzeit und transparent liefert ZERT deshalb Auskunft: an Mitglieder, Behörden, die Öffentlichkeit.

Zielgenau. Ergebnisoffen. Richtungsweisend. Themengeführt. ZERT eben.

Mitglied werden können grundsätzlich alle. Aber sie werden vom Netzwerk frühzeitig daran erinnert, worauf Sie sich einlassen. ZERT versteht sich als Network of Excellence. Wird ZERT angesprochen, will der Verband hervorragende Sachverständigenleistungen vermitteln: transparent, konsequent, kompetent.

Das heißt aber nicht, dass ZERT nur den Rahm von der Milch abschöpft, die andere ermolken haben. Mitgliedsschaftsvoraussetzung ist, sich zu dem Qualitäts- und Kompetenzversprechen des Netzwerks zu bekennen, es zu unterstützen und weiterzutragen. Und zwar wirklich. Wer eine Qualifizierung mitbringt – einschlägige Personenzertifizierung, einschlägige Zulassung oder Approbation durch eine dazu befugte Stelle –, durchläuft ein Anerkennungsverfahren. Wer „nur“ seine Kenntnisse und Erfahrungen mitbringt, stellt sich einer Eingangsprüfung. Nachprüfbare kompetenzbildende und -erhaltende Angebote, auch von Partnern, halten alle Mitglieder auf der Höhe der Zeit, machen sie zu dem Rahm, den Auftraggeber gern abschöpfen.

Wer das blaue Logo und den Stempel des Verbands führt, bekennt sich dazu, regelmäßig im Wege des Peer Reviewing durch kollegiale Prüfung seine Kenntnisse und Fertigkeiten unter Beweis zu stellen. Wer dort noch hin will, weil ihm an Qualität und Kompetenz gelegen ist, den unterstützt ZERT auf dem Weg, schließlich als ZERT-Sachverständiger aufzutreten.

Aktuelles

27.11.2014

Satzungsauszüge

14.11.2013

Änderung der amtlichen Baupreisindizes/Änderung des Basisjahres

Die amtlichen Baupreisindizes haben seit dem 10.10.2013 ein neues Basisjahr. Mit der Umstellung auf das Basisjahr 2010 wurden auch die für die Erhebung erforderlichen Werte (Preise für Bauleistungen) an die aktuellen Bauverfahren und Bauweisen angepasst. >>
14.11.2013

Das JVEG ist seit dem 01.08.2013 in Kraft

Seit dem 01.08.2013 ist das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz in Kraft, welches auch die Novellierung des Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetzes (JVEG) beinhaltet. >>